Chirotherapie

Die Chirotherapie ist eine Behandlung von Funktionsstörungen der Wirbelsäule und der Gelenke; und zwar durch Handgriffe (griechisch „Chiros“ für „Hand“). Die Diagnose erfolgt durch genaue Untersuchung von Hand, die Problemzonen werden ertastet.

Nicht nur in der Wirbelsäule gibt es Blockierungen, sondern auch an den Gelenken. Auch diese Blockierungen können Beschwerden hervorrufen. Oft bestehen Blockierungen schon sehr lange, manchmal sogar seit der frühesten Kindheit. Eine länger bestehende Blockierung zieht in der Regel weitere Blockierungen nach sich, so dass schließlich an der Wirbelsäule und an den Gelenken zahlreiche Blockierungen vorhanden sein können.

Umso wichtiger, dass die Chirotherapie als Ganzheitsbehandlung durchgeführt wird, denn in den betroffenen Abschnitten der  Wirbelsäule werden Nervenwurzeln gereizt, die normalerweise Empfindungen aus dem ganzen Körper an das Gehirn weiterleiten.

Blockaden der Wirbelsäule können so für ganz unterschiedliche Beschwerden wie Kopfschmerzen, Schwindel, Schlafstörungen, Herzbeschwerden aber auch Bauchschmerzen, Magen- und Verdauungsstörungen oder Schulterschmerzen verantwortlich sein, obwohl die Beschwerden weit entfernt von der Wirbelsäule auftreten.

Die Chirotherapie ist dabei eine nebenwirkungs- und risikoarme  Schmerztherapie.

Sie haben Fragen zur Chirotherapie? Sprechen Sie uns an!